PETER LIECHTI (1951-2014)
Suchen : Kontakt  
Filme / Bücher : Mitarbeit an Filmen : Bio/Filmografie : Auszeichnungen : Texte 
Aktuell : DVD/Bücher/VoD : Download : français : english : italiano : 中文
 
MSF - MéDéCINS SANS FRONTIèRES – ein Versuch zum Elend in der Kultur (1999, Documentary, DV, 6')
Index : Clips/Trailer : Mitwirkende : Texte zum Film : Rezensionen : Verleih, Verkauf, technische Angaben : Downloads
image_1image_2image_3image_4image_5

DIE ÄRZTE - ein Versuch zum Elend in der Kultur, 1999 (nicht realisiertes Projekt)
Seit längerem spielen sich «dort draussen», in den sogenannten Krisengebieten der Welt - gewissermassen stellvertretend für den ganzen Planeten - die unglaublichsten Dramen ab. Diese weltweite Suche nach neuer Ordnung und Identität, verbunden mit Völkerwanderungen und heftigsten Konflikten, zwingt uns auch hierzulande zu neuen Positionen, führt uns unser eigenes Verhängtsein, die eigene wankende «Identität» innerhalb der Weltgemeinde vor Augen. Gebannt und ohnmächtig sitzen wir zuhause und schauen zu...

Sieht man aber mehr, wenn man näher dran ist? Gibt es überhaupt sinnvolle Wege, sich dort zu engagieren? Da heute im Grunde kaum mehr politische Utopieen oder Entwürfe bestehen wie z.B. zur Zeit des spanischen Bürgerkriegs, hat sich der Einsatz von «Freiwilligen» vielleicht einfach verlagert auf die schlichte Erhaltung von menschlichem Leben, auf die Idee der Humanität im weiteren Sinn, die es zu verteidigen gilt. Ich wollte solche Leute kennenlernen, Leute an der «Front», und ich wollte auch wissen, was dieser Weg nach «draussen» mir als Kulturschaffendem an neuer Herausforderung bedeuten könnte. Es entstand der Wunsch, eben dahin zu gehen, wo jede «Verlässlichkeit» auf äussere Strukturen fehlt, wo (fast) alles aufgehört hat, Sinn zu machen oder zu funktionieren. Der Wunsch nach einer Situation, wo nichts Vertrautes/Bekanntes mehr da ist; man ist nur noch fremd. Die Begegnung mit dem Fremden ist immer auch die Begegnung mit sich selbst; der eigene Blick muss neu erfunden werden, um wieder was zu sehen. Und das interessiert mich als Filmer.

© 2003-2019 : www.peterliechti.ch  : Impressum :  Zum Seitenanfang : Konzept Claude Brauchli / Programmierung+Entwicklung Mathias Knauer