PETER LIECHTI (1951-2014)
Ricerche : Contatti  
Film / Libri : Collaborazioni : Bio/Filmografia : Premi : Testi 
Attualità : DVD/Libri/VoD : Download : deutsch : français : english : 中文
 
DREI KUNST-EDITIONEN (1987, Art video, VHS, DigiBeta, 3 x 10')
Index : Clips/Trailer : Cast : Testi sul film : Stampa : Distribuzione, vendite, indicazioni techniche : Downloads


«Die in Graz verhinderte Signer-Aktion auf Video» Neue Zeit, Graz, Ernst Grohotolsky, 1997

Die gezeigten Videos von Roman Signer sind voller Slapstick und hinterhältiger Komik. Signer läuft gegen Leuchtraketen um die Wette oder hindert sie am Start. Daneben wird der Blick frei auf den Aberwitz menschlicher Selbstzerstörungsrituale: wenn Signer Raketen gegen sich zündet und dann hinter einer Bretterwand vor ihnen Schutz sucht. Das befreiende Lachen nach Signers Aktionen entsteht gleichsam als unbewusste Reaktion auf das Gefühl, dem Grauen noch einmal entkommen zu sein.

Deutlich wird das im Vergleich mit den Filmen Peter Liechtis (in denen auch Signer mitwirkt). Liechtis eindrucksvoller Streifen «Theater der Hoffnung» montiert sarkastisch und zynisch Filmmaterial rund um die Abrüstungsgespräche der Supermächte. Zwischen Aufnahmen amerikanischer Atomraketenstarts gefriert das geliftete Kameralächeln Nancy Reagans (durch optische Verfremdung) zur Fratze eines Würgeengels, und Ronald wird zum blaugrünen, todähnlichen Gespenst.

Kunst findet so dem Entsetzen Bilder und leitet, indem sie den Wahnsinn zur Kenntlichkeit entstellt, Bewusstseinsprozesse ein. Nicht zuletzt deshalb ist sie zu fördern; und nicht – wie in Graz – bürokratisch zu verhindern.

© 2003-2019 : www.peterliechti.ch  : Colophon :  Inizio pagina : Konzept Claude Brauchli / Programmierung+Entwicklung Mathias Knauer